Energieeffizientes Gebäudemanagement

„Die City Nord ist ein wichtiger Standort in Hamburg – und ein hervorragendes Beispiel für die nachhaltige Weiterentwicklung eines Quartiers“, Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt, bringt das Engagement der City Nord Unternehmen auf den Punkt. Die Unternehmen der City Nord setzen sich seit Jahren mit den Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit auseinander. In den letzten Jahren investierten die Unternehmen Millionenbeträge in ihre Gebäude. Es wurde umfassend saniert, aber auch neu gebaut. Innovative Techniken für eine bessere Energieeffizienz kommen zum Einsatz – Lösungen, die sich sehen lassen können!

Praktische Beispiele? In vielen Unternehmen hat die energiesparende LED-Beleuchtung Einzug gehalten und intelligente Gebäudeleittechniken steuern zentral den Energiefluss. So wird nur die Energie (wie Warmwasser, Heizung oder Klimaanlage) zur Verfügung gestellt, die auch tatsächlich benötigt wird. Gerade die Klimatechnik ist ein enormer Kosten- und Energiefaktor für die großen Firmenzentralen. Aus diesem Grund investiert zum Beispiel die ERGO Versicherungsgruppe einen zweistelligen Millionenbetrag in die Erneuerung der Klimaanlage. Ziel ist, dass über mehrere Hauptanlagen die Luftmengenzufuhr nur noch bedarfsgerecht, das bedeutet abhängig von der Belegung beziehungsweise Nutzung der Räume gesteuert wird. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen: Nach Abschluss der Umbauarbeiten wird der Energieverbrauch um mindestens 45 Prozent sinken! Die Hamburger Vattenfall Europe-Zentrale nutzt darüber hinaus sogar das Drainagewasser zur Kühlung des Küchenbereichs und als Brauchwasser. Einsparung im Jahr: 11 Millionen Liter Trinkwasser.