Das Postamtsgebäude hat neuen Eigentümer >
< beneFit eröffnet im Spätsommer in der City Nord
13.02.2017 14:31 Alter: 246 days
Von: Sylvia Soggia

Amundi kauft nun auch Allianz-Haus


Mit dem Kauf des Allianz-Hauses am Kapstadtring 2 erwirbt Amundi Real Estate nun sein zweites Objekt in der City Nord. Bereits im März 2016 hatte der französische Investor die neu erbaute Telekom-Zentrale in der direkten Nachbarschaft erworben. Beide Objekte übrigens von der TAS-Unternehmensgruppe. Den Verkauf vermittelten die beiden Kanzleien Kapellmann und Partner und Clifford Chance. Das Allianz-Haus wird nun in einen Immobilienfonds überführt, der durch die Amundi Reals Estate veranwortet wird, eine Tochtergesellschaft der Amundi Group Real Estate. Die Verwaltung der Immobilie übernimmt L'Etoile Proberties.

Das Allianz-Haus gehörte bis vor acht Jahren der ESSO AG. Der Ölkonzern ließ das Gebäude in den Jahren 1966 bis 1968 von der Hamburger Architektengemeinschaft Jost Schramm und Gerd Pempelford sowie Herbert Grossner (Ausführung) errichten. Den Architektenwettbewerb konnten damals Jost Schramm und Jürgen Elingius für sich entscheiden.

Die TAS-Unternehmensgruppe hatte das Esso-Haus am 1. Februar 2009 erworben mit dem Ziel, die Aufwertung der City Nord aktiv mitzugestalten. Die Modernisierungsarbeiten begannen 2010 nach dem Umzug der Esso in das BrahmsQuartier in der Hamburger Innenstadt.

Am 15. Oktober 2012 zogen die Allianz mit rund 1.800 Mitarbeitern und die Kindertagesstätte Villa Luna in ihr neues Gebäude in die City Nord ein. Eine effiziente Neuaufteilung der Mietflächen vergrößerten diese von 39.000 m2 auf insgesamt 42.000 m2.

Die Modernisierungsarbeiten wurden in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt umgesetzt. So blieben einige erhaltenswerte Bereiche im Gebäude im Original erhalten. Die Fassade dagegen ist komplett neu, jedoch der alten in Aussehen und Gestalt angepasst.

Das Allianz-Haus war das letzte Eigentum, das die TAS in der City Nord verkaufte. Auch das ehemalige BP-Areal, das die TAS im Frühjahr 2013 erworben hatte, um hier die Telekom-Zentrale und das Holiday Inn zu bauen, ist vollständig verkauft.