Kunst im Tunnel

Die künstlerische Gestaltung einer Unterführung – erstmals in Hamburg in dieser Form ungesetzt.

"Gelungen, wirklich gelungen", freut sich Dr. Michael Bigdon, Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt des Bezirksamts Hamburg-Nord. "Solche Projekte sollten wir in der Stadt ruhig häufiger sehen."

50 Jahre lang war die Unterführung unter dem Jahnring eine Unterführung wie jede andere: Helle Fliesenwände, hier und da rudimentäre Graffiti-Spuren. Ein trister Durchgang.

Seit 1966 stellt der auf Amtsdeutsch genannte „Fußgängertunnel Jahnbrücke Westlich“ die fußläufige Verbindung zwischen der City Nord und dem Stadtpark dar. Der Tunnel wird vor allem immer dann sehr frequentiert, wenn auf der Stadtparkbühne Konzerte stattfinden und die Besucher in der City Nord parken.

Wir verfolgten schon lange die Idee, hier ein künstlerisch nachhaltiges Projekt zu installieren. Vor zwei Jahren wurden unsere Planungen konkret. Mit dem Projekt wollen wir zum einen eine Kunstform fördern, die oft um ihre Akzeptanz kämpft. Zum anderen wollen wir eine Schülergruppe unterstützen, die lernt, ihren Platz in dieser Gesellschaft zu finden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der 40 Meter lange Tunnel hat wahrlich Farbe bekommen. Der Durchgang wird zum Erlebnis. Wer genau hinsieht, das Farbenspiel ist eine Komposition, die zeitnah durch ein buntes Lichtspiel noch eine ganz neue Komponente erhält. Das ist übrigens in Hamburg einmalig!

Die Akteure

Die feierliche Einweihung des neu gestalteten "Allianz-Tunnels" fand  am Freitag, den 1. Juli 2016 im Beisein der Künstler und Schüler und von Vertretern der Unternehmen in der City Nord, der Verwaltung und der regionalen Politik statt.

Der Allianz-Tunnel in Arbeit - vorher und nachher

Blick in den über 40 Meter langen Tunnel.
Bis vor kurzem eine typische Unterführung.
Malerschüler der Produktionsschule Steilshoop leisten die Vorabeit im Tunnel.
Philipp Kabbe und Daniel Kienlein - Grundarbeiten


Der Tunnel ist bunt!


Die Fläche wird versiegelt.


Feierliche Eröffnung am 1.7.2016