Überseering 30

Ipanema

Auf dem Areal Überseering 30 entsteht ein neues Ensemble mit einem Bürohaus und 523 Wohneinheiten. Den Entwurf liefert KBNK Architekten. Realisiert wird die Neubebauung durch die Projektentwickler HAMBURG TEAM und die Otto Wulff Bauunternehmung GmbH.

Projektentwickler und Eigentümer  HAMBURG TEAM, Otto Wulff Bauunternehmung GmbH

Architekten  KBNK Architekten

Realisierung   2017-2023

Grundstück 
28.525 m²

Geplante BGF  69.000 m²

Davon Wohnen  48.000 m²

Davon Arbeiten  21.000 m²

Auf dem Areal befand sich zuvor die ehemalige Oberpostdirektion, gemeinhin auch als "Postpyramide" bekannt. Das Gebäude, das aufgrund veralteter Brandschutzmaßnahmen nicht mehr genutzt werden konnte, stand seit 2006 zu 85 Prozent und schließlich Ende 2015 ganz leer und wird seit 2017 zurückgebaut.

Im Sommer 2015 wurde ein zweistufiger Realisierungswettbewerb ausgelobt. Ziel des Wettbewerbsverfahrens war die Entwicklung eines städtebaulichen Konzepts für das Areal.

Als Sieger ging das Hamburger Büro KBNK Architekten hervor. Der Entwurf sieht eine interessante Mischlösung für Wohnen und Büro vor, die sich durch signifikante Baukörper mit spannenden Blickbeziehungen auszeichnet. Oberirdisch sollen insgesamt ca. 69.000 m² Bruttogeschossfläche entstehen. Davon 21.000 m² für Gewerbeflächen und  48.000 m² für den Wohnungsbau. Ingesamt entstehen 157 öffentlich geförderte und 261 frei finanzierte Mietwohnungen sowie 105 Eigentumswohnungen. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 200 Mio. Euro.

Zeittafel

Sommer 2015  Auslobung eines zweistufigen Realisierungswettbewerbs; Sieger wurde KBNK Architekten
14.1.2016  Joint Venture Hamburg Team, Otto Wulff GmbH und Christmann Gruppe kaufen das Grundstück
Anfang 2017  Beginn Rückbau der "Postpyramide"
Mitte 2017  Abschluss des Bebauungsplanverfahrens
Ende 2018  Abschluss Rückbau der "Postpyramide"
Anfang 2019  Beginn der Arbeiten für den Neubau, Christmann Gruppe verlässt das Joint Venture.