Überseering 2

Deutsche Telekom

Die neue Zentrale der Deutschen Telekom präsentiert sich ganz klassisch mit einer doppelten Kammstruktur. Der Clou: Die äußeren Kämme sind nach außen geboten, was dem Gebäude eine gewisse Dynamik verleiht. Die abgerundeten Gebäudeecken muten an die Architektur der 1970er Jahre an.

Bauherr: TAS KG

Eigentümer: Amundi

Architekten:  ksp Jürgen Engel Architekten, Hamburg

Baujahr  2014-2016

Grundstück  17.000 m²

Geschosszahl 
9 über Terrain,
2 unter Terrain

Höhe  k. A.

BGF  44.000 m²

Nutzfläche  34.000 m²

Parkplätze  k.A.

Durch die großzügige Kammstruktur entstanden attraktive Vorplätze und Zugangssituationen. Die Wege innerhalb des Hauses sind kurz aufgrund der zentralen Achse, die wie eine Magistrale durch die Länge des Hauses führt.

"Wir haben ein Haus, wo sich die Zukunft findet. Denn hier vollziehen wir die Wandlung zum modernen Arbeiten", erläuterte Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme 2015 beim Richtfest zum Bau. Das Konzept "Future Work" offeriert den Mitarbeitern neue, offene und transparente Büroflächen, die zur engen Zusammenarbeit anregen. Mit Desk-Sharing will die Telekom eine optimale Auslastung des Hauses ermöglichen. Denn eigentlich sind in dem Gebäude Arbeitsplätze für nur 1.500 Mitarbeiter vorgesehen. Die Telekom beschäftigt hier rund 2.000 Mitarbeiter. "Nicht alle werden immer vor Ort sein", so van Damme. Berücksichtigt werde das flexible Arbeiten im Außendienst oder auch von zu Hause aus. Die Deutsche Telekom setzt das Konzept "Future Work" erstmals mit ihrer neuen Zentrale in der City Nord um.

Zuvor befand sich auf diesem Grundstück die Zentrale der BP in Hamburg. Der Ölkonzern hatte das Haus im Jahr 2001 verlassen. Seitdem stand es bis zu seinem Abriss 2014/2015 leer.

Zum Unternehmen Deutsche Telekom

Zeittafel

BP-Haus

1962  BP erwirbt Grundstück
1971-2001  Sitz der BP
2003  Abrissgenehmigung erteilt
9.2.2011  Areal erhält eigenen Bebauungsplan: Winterhude 39

Neubau Deutsche Telekom

1.10.2014  Beginn Abriss der ehemaligen BP-Zentrale
Oktober 2015  Grundsteinlegung
15.4.2016  Richtfest
August 2016  Bezug