Überseering 35

Bürohaus Ü35

Ehemalige Shell-Zentrale

Herausragendes Merkmal ist die aufwendige Fassadenkonstruktion, die mit filigranen Verstrebungen und Galerien das Gebäude rundum umspannt.

Mieter: Universität Hamburg, Polizei, u.a.

Bauherr: Deutsche Anlagen-Leasing im Auftrag der Shell AG

Eigentümer: ERGO

Architekten: gmp, Hamburg

Baujahr: 1971-1974

Objektzustand: Saniert

Grundstück:
30.000 m²

Geschosszahl:
13 über Terrain,
2 unter Terrain

Höhe: 68 m
Länge Nord-Süd: 120 m
Länge Ost-West:
100 m

BGF: 115.000 m²

Büronutzfläche: 29.000 m²

Bürotyp: Einzel- / Großraumbüro

Parkplätze: 765

1968 kaufte die Deutsche Shell im Westen der City Nord ein Grundstück, um hier ihre neue Zentrale zu bauen. 2.000 Mitarbeiter sollten von verschiedenen Standorten in Hamburg zusammengeführt werden. Der Konzern erteilte den Architekten die Auflage, dass 85 % der Mitarbeiter in Einzelräumen und 15 % in Großräumen untergebracht werden sollten.

Der von den damals schon bekannten Architekten Gerkan und Marg Entwurf sieht für die große Anzahl an Einzelbüros zwei winkelförmige Bürotrakte vor, die versetzt angeordnet ein Kreuz ergeben. Optisch losgelöst vom Kreuzbau trägt ein dreigeschossiger, rechtwinkeliger Sockelbau den Komplex. Hier kam der 15-%ige Anteil an Großräumen unter. Zum Park hin wird der massive Sockel, der auch Tiefgaragen beherbergt, durch eine wellenförmige Gartengestaltung kaschiert.

Die Deutsche Shell nutzte das Gebäude bis Ende der 1990er Jahre. Heute gehört das Haus der ERGO. Mittlerweile sind in dem Büroturm Studenten der Fakultäten für Geistenwissenschaften eingezogen. Sie nutzen das Gebäude so lange, bis ihr „Philosophenturm“ grundsaniert wird.

Über die Jahre ist in dem Gebäude viel verändert und immer wieder den neuen Anforderungen angepasst worden. Das umfasst die Bürotrakte, aber auch den Restaurant- und Cafeteriabereich bzw. heutige Mensa im Erdgeschoss. Die Mensa ist öffentlich zugänglich.  Seit 2013 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

Zu den Fakultäten der Geistenwissenschaften.

Zeittafel

8.3.1972  Grundsteinlegung
28.9.1973  Richtfest
28.8.1974  Einzug der Shell AG

31.12.1999  Verkauf des Gebäudes an die Hamburg-Mannheimer Versicherung, heute ERGO
1999/2000  Auszug der Shell

Sanierungen
2001-2003  Sanierung der Büroetagen, neue Cafeteria und Restaurant
2007-2008  Neuer Eingangsbereich
2013  Das Haus steht unter Denkmalschutz