City Nord im Wandel

Unternehmen und ihre Häuser, Bauprojekte und Projektplanungen

Die Bürostadt: Daten und Fakten
Gesamtgröße 117 ha
Nettobauland 45 ha
Nutzfläche 84 ha
Zentrales Areal Nettobauland 6,6 ha
Zentrales Areal Geschossfläche    20 ha
City Nord Park 8 ha
Gesamte Parkanlage 14 ha
Anzahl Grundstücke 23
Anzahl der Unternehmen ca. 300
Anzahl der Beschäftigten ca. 32.000
Anzahl der privaten Stellplätze 13.500
   
Anzahl der privaten Stellplätze 13.500
Mietpreis Durchschnittsmiete: rund € 11 m²
Höchstpreise: bei 16 € m²
Leerstand seit 2007 kontinuierlich unter 3 %
Entfernung zum Flughafen 3 km
Entfernung Innenstadt 6 km
Anbindung zu den Autobahnen A1, A7, A24 je 6 km
Anbindung an den ÖPVN U1-Haltestelle - Sengelmannstraße, Alsterdorf
S1-Haltestelle - Rübenkamp
Buslinien 20, 23, 26, 118, 179

Allianz

Für die Allianz wurde die ehemalige Esso-Zentrale in den Jahren 2010 bis 2012 grundsaniert und revitalisiert. Das Gebäude steht seit 2013 unter Denkmalschutz.

Weiterlesen

Bürohaus Ü35

Herausragendes Merkmal ist die aufwendige Fassadenkonstruktion, die mit filigranen Verstrebungen und Galerien das Gebäude rundum umspannt.

Weiterlesen

EDEKA

Die Gebäudeform ist in ihrer Konstruktion simpel: zwei gegeneinander verschränkte L-förmige Baukörper mit einem schmalen Eingangsgelenk in ihrer Mitte. Ein markantes Element bildet die Fassade, die wie kein anderes Gebäude in der City Nord …

Weiterlesen

EDEKA – Erweiterung

Mitte der 1970er Jahre erleben Schieferfassaden eine Renaissance in Deutschland. Dieses Haus ist jedoch das einzige Gebäude in der City Nord, an dem Schiefer zum Einsatz kam. Die Fassade des geradlinigen Urspungs- und Erweiterungsbaus kennz …

Weiterlesen

ERGO

Im Jahr 1971 sah die City Nord die größte Baugrube ihrer gesamten Entstehungszeit. Hier entstand eines zu der Zeit größten Bürohäuser Europas mit einer Kapazität für 2.500 Beschäftigte. Zusammen mit seinem Team wagte der Architekt Friedrich …

Weiterlesen

Fernkältewerk

Mit dem Fernkältewerk der BGB-Gesellschaft „Fernkälte Geschäftsstadt Nord“ wurde in der City Nord die erste öffentliche zentrale Fernkälteanlage der Bundesrepublik in Leben gerufen.

Weiterlesen

Haus der Wirtschaft

Ende der 1990-er Jahre wurde mit dem Arbeitgeberverband NORDMETALL ein neuer Eigentümer für das Bürogebäude gefunden. Als „Haus der Wirtschaft“ ist das Gebäude seither die Adresse mehrerer Verbände und weiterer Institutionen.

Weiterlesen

Hewlett Packard

Mit den typischen Elementen einer postmodernen Architektur führt dieses Gebäude die City Nord in die 1990er Jahre.

Weiterlesen

Holiday Inn

Elegant und schlank überragt die Ellipse mit 19 Geschossen und 66 Metern Höhe alle Gebäude in der City Nord. Das Vier-Sterne-Hotel Holiday Inn setzt in der Bürostadt einen neuen architektonischen Akzent.

Weiterlesen

Ipanema

Auf dem Areal Überseering 30 entsteht ein neues Ensemble mit einem Bürohaus und 523 Wohneinheiten. Den Entwurf liefert KBNK Architekten. Realisiert wird die Neubebauung durch die Projektentwickler HAMBURG TEAM, die Otto Wulff Bauunternehmun …

Weiterlesen